Dienstag, 14. November 2017

Knusprig-zarte Haferflockenkekse (vegan oder auch nicht)

Diese Haferflockenplätzchen sind ein absoluter Traum!


Die Zubereitung ist extrem einfach und geht ruckzuck!





Stärke mit Wasser verrühren. (Dieser Schritt entfällt bei der nicht-veganen Variante.)
Aus allen Zutaten (außer der Schokolade) einen Teig bereiten.
Kleine Kugeln formen und mit reichlich Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.




Das Kugelnformen geht wunderbar mit einem ganz kleinen Eisportionierer. 
Die Kugeln müssen nicht besonders sorgfältig geformt werden, da sie eh zu flachen Keksen auseinanderlaufen. 





Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft (oder 175°C Ober-/Unterhitze) ca. 15 min backen bis der äußere Rand ganz leicht Farbe angenommen hat, aber wirklich nur ganz leicht. Auf dem Blech abkühlen lassen (im heißen Zustand sind sie noch sehr zerbrechlich!).





Schokolade schmelzen, falls sie nicht flüssig genug ist, etwas Kokosfett hinzufügen, und die Kekse damit dekorieren (zur Hälfte eintauchen, feine Linien aufspritzen, oder, oder, oder…).





Das Rezept ergibt ca. 85 eher kleine Kekse.


So verpackt durfte die dreifache Rezeptmenge "Danke" beim Team der
sagen.


Kommentare:

Anke hat gesagt…

Oh super, vielleicht schaffe ich das noch, ich habe zwei Kolleginnen, die sich vegan ernähren, die bringen oft eigene Sachen bei einer Kaffeerunde mit, da wäre das eine ganz tolle Alternative. Super, vielen Dank! LG Anke

Gabriela S.c.h. hat gesagt…

Das scheint eine Art Keks zu sein, die auch mir zusagen würde, da ich Kekse an sich nicht mag.
Wie Du sie verpackt hast, ist total schick, das macht den Inhalt noch viel wertvoller, finde ich.
Vielleicht werde ich das Rezept mal ausprobieren.
Liebe Grüße
Gabi