Donnerstag, 28. April 2016

Lemon Curd - Englische Zitronencreme

Lemon Curd ist eine unglaublich köstliche englische Zitronencreme, die bereits nach dem ersten Löffelchen süchtig macht!

Zutaten:
4 Zitronen (unbehandelt!)
500 g Zucker
6 Eier
120 g Butter

Zubereitung:
Die Zitronenschale abreiben und die Früchte auspressen.
Schale und Saft mit Zucker und Eiern verrühren und im Wasserbad erwärmen, nach und nach die Butter hinzufügen. Die Masse so lange rühren, bis sie dicklich wird (das passiert bei 72-73°C). Sie darf keinesfalls kochen!
In Gläser abfüllen und in den Kühlschrank geben. Das Lemoncurd sollte nicht allzu lange aufbewahrt werden, da die Eier nicht gekocht wurden. Einige wenige Wochen sollte es aber bei guter Kühlung durchaus haltbar sein.



Lemon Curd schmeckt ebenso zu Joghurt, Quark & Co,

wie auch zu Vanilleeis (hier besonders lecker in Kombination mit Eierliqueur).
Ebenfalls hervorragend geeignet zur Füllung von Zitronentorte (nicht ausschließlich, das würde zu süß, aber wunderbar in Verbindung mit Sahne, Mascarpone oder Quark)
oder als Brotaufstrich anstelle von Marmelade.

Ganz große Süßmäuler (wie ich) mögen es auch pur! :-)

Hier wurden zu Ostern selbstgemachte Löffeleier mit Lemon Curd aromatisiert.

Keine Kommentare:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...