Samstag, 20. Oktober 2012

Halloween-Teelichter

Ein paar Teelichter für die richtige Gruselstimmung



Spinnennetz und Spinne sind auf Serviette gestempelt und anschließend in das Teelicht eingeschmolzen.
Eine genaue Anleitung findet sich HIER.

Damit die Teelichtgläser einserseits gut gereinigt werden können, andererseits aber auch sicher und rutschfest auf den Untersetzern stehen, sind sie mit Magneten befestigt.
Ein Magnet befindet sich unter dem Mittelpunkt des Spinnennetzes,

das Gegenstück unter dem Glas.

Die Banderolen sind natürlich genauso wenig festgeklebt und lassen sich problemlos abnehmen.


Und wer befürchtet, dass die Serviette verbrennen könnte, den beruhigen sicherlich die nachfolgenden Fotos.

Teelichter halb heruntergebrannt:

Teelichter ganz heruntergebrannt:

Nachtrag:
Nachdem mich der Hinweis erreicht hat, dass bei manchen Teelichtsorten die Serviette, wenn sie ganz zu Boden gesunken ist, Feuer fangen kann (mir selbst ist das noch nie passiert), bitte ich alle Nachbastler darum, ihre Teelichter wirklich keinesfalls unbeobachtet ausbrennen zu lassen!!!

Kommentare:

KayBeScraps hat gesagt…

wow.. die sehen ja toll aus.. ♥

LG, Katrin

Gaby hat gesagt…

Bin total begeistert von den Teelichtern.
Und der "Buh!" Stempel sieht sooo klasse aus.

Schönes Wochenende!

steinchen hat gesagt…

Hallöchen,
oh Mann, deine Halloweenwerke sehen spitze aus. Was ist das für ein tolles Spinnenetz auf den Untersetzern?
LG Marion

bitavin hat gesagt…

@ Steinchen:
Das Spinnennetz habe ich mit der Cricut geschnitten.

LG
bitavin

Rosenfee hat gesagt…

Super gemacht ... bin auch total begeistert!

LG, Nora

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...