Sonntag, 15. November 2009

Balsamico-Salz

Zutaten:
100 ml Balsamico-Essig
6 Eßl. grobes Salz

Zubereitung:
Den Essig bis auf die Menge von ca. 5-6 Eßl. sirupartig einkochen.
Das Salz auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und gleichmäßig mit dem Balsamico-Sirup beträufeln. Es darf nicht zu viel Flüssigkeit auf das Salz, damit es sich nicht auflöst. Ggfs. einfach etwas mehr Salz nehmen.

Das Blech in den Ofen schieben und bei 130°C mindestens 1/2 Stunde lang trocknen lassen, zwischendurch ab und zu mit einer Gabel etwas aufmischen. Bei geöffneter Backofentür gänzlich trocknen lassen und anschließend luftdicht verpacken, damit es keine Feuchigkeit anziehen und verklumpen kann.

Sollte das Salz nach dem Trocknen zu großen Brocken verklebt sein, können diese leicht im Mörser wieder zerkleinert werden. (In Ermangelung eines solchen Teils, habe ich das Salz in eine kleine Keramikschale gegeben und mit einer kleinen Soßenkelle zerstoßen; ging auch sehr gut.)

Das Ergebnis kann durchaus anders aussehen als bei mir, je nachdem, welchen Essig man nimmt. Ich habe hier Balsamico rosso verwendet, mit der Folge, dass das Salz im Endeffekt exakt wie Krümelkandis aussieht.



Quelle: Ursprünglich wohl ein Rezept aus der Brigitte, auf das ich durch Chefkoch.de aufmerksam geworden bin.

1 Kommentar:

Kati hat gesagt…

Das sieht ja sehr interessant aus. Mich würde nur noch interessieren, was man damit macht. Kenne das so gar nicht...

LG Kati

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...