Samstag, 23. Mai 2009

Badepralinen

So lecker diese Pralinen auch aussehen, zum Verzehr sind sie nicht geeignet. :-)





Und hier die Pralinchen in ihrer Verpackung (angefertigt mit dem Scor-Pal-Falzbrett):





Und hier das (ganz einfache!) Rezept (ausreichend für 8-10 Pralinen):

50 g Kakaobutter (erhältlich beispielsweise in Bodyshops oder übers Internet)
25 g Magermilchpulver
25 g Speisestärke
ein paar Tropfen Parfumöl für den Duft

Die Kakobutter sanft schmelzen (am besten im Wasserbad), sie darf keinesfalls zu heiß werden!!!
Das Parfumöl hinzugeben. Die trockenen Zutaten gut vermischen und dann in ganz kleinen Etappen in die Kakaobutter einrühren. Wenn eine homogene Masse entstanden ist, diese in kleine Förmchen füllen und abkühlen lassen.
Nach Wunsch kann die Masse im noch flüssigen Zustand mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden.

Eine Praline ist ausreichend für ein Vollbad.

1 Kommentar:

Franca hat gesagt…

Die sehen ja wirklich zum anbeissen schön aus!!! Klasse und deine Verpackung dazu ist toll!!!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...