Samstag, 10. September 2016

Mohnkuchen "Komet"

Ein Hochgenuss für jeden Mohnjunkie!

Nachdem ich dieses Rezept noch einmal ein wenig abgewandelt hatte (s.u.), kam es so gut an, dass es in Form eines Blechkuchens gewünscht wurde.

Es sollte für die lieben Kollegen sein, die gemeinsam in der Projektgruppe "Komet" arbeiten.

Zugegeben, optisch ist dieser Kuchen erstmal kein Highlight (geschmacklich aber sehr wohl: Er ist unglaublich saftig und "mohnig"!!!)...

... mit ein bisschen Streudeko (Sternchen und kleine gold- und silberfarbige Zuckersteinchen) und selbstgebackenen mit Royal Icing verzierten Sternschnuppen sieht er dann aber doch ganz ansprechend aus

Wer ihn nachbacken möchte, hier das Rezept (für eine 26er Springform die Menge halbieren):

Zutaten:
6 Eier
200 g Zucker
Mark einer Vanilleschote (ersatzweise Vanillearoma)
300g Öl
500g + 300g Skyr (ersatzweise cremiger Joghurt)
400g Mehl
2 P. Backpulver
2 Prisen Salz
400 g gemahlener Mohn
200 g Rosinen

Zubereitung:
Eier, Zucker und Vanille leicht schaumig schlagen, Öl und 500g Skyr unterschlagen, Mehl mit Backpulver und Salz mischen und unter den Teig mischen.

Ca. 1/3 des Teiges auf einem Backblech verstreichen.
Unter den restlichen Teig den Mohn, die Rosinen und den restlichen Skyr mischen. Die Mohnmasse auf dem hellen Teig verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 min backen (Stäbchenprobe).

Vom Anschnitt dieses Kuchens gibt es zwar kein Foto, wohl aber von einem baugleichen aus der Springform:


Die Sternschnuppen wurden aus diesem leckeren Marzipan-Mürbeteig gebacken.


1 Kommentar:

SilviaH hat gesagt…

mmmmmmmmmh der sieht lecker aus,ich liebe Mohnkuchen
wird auf jedem Fall ausprobiert
lg SilviaH

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...