Freitag, 11. Dezember 2015

Gutscheinkartenhalter Workshop

Ein Gutscheinkartenhalter für einen Gutschein im Scheckkartenformat

Ein Beitrag für den diesjährigen Adventskalender 
http://www.bastelwissen-online.de/viewtopic.php?t=12482
Anleitung sowohl in cm als auch in inch!

Material:
Tonkarton oder Cardstock 10,5 cm x 25 cm (4" x 9 1/2")
Tonkarton- oder Cardstockkreis Durchmesser ca. 4 cm (1 1/2")
Designpapier 10 cm (3 3/4") breit
Länge: je 1 mal 4 cm, 5,5 cm, 6 cm und 16,5 cm
(1 1/2", 2", 2 1/4" und 6 1/4")
ovale Stanzform oder Ovalstanzer
Klettpunkt (ersatzweise Magnete)
Dekomaterial
Kleber
hilfreich: Falzbrett







Tonkarton an der langen Seite falzen bei 4,5 cm, 11 cm, 14,5 cm (hier hat sich in der Skizze ein Fehler eingeschlichen!) und 18 cm (1 3/4", 4 1/4", 5 3/4" und 7 1/4")...


Zum Vergrößern Bild anklicken!

... und wie folgt knicken:




Aus der Bergfalte mittig ein halbes Oval ausstanzen:










Die Falzlinie an beiden Seiten des Ovals auf die Breite der Gutscheinkarte einschneiden:




Papier wenden und die Außenkanten des Vierecks um das Oval mit Kleber einstreichen (siehe Pfeile) und zusammenkleben. Achtung: Ovalausschnitt und eingeschnittene Falzlinie dürfen nicht eingestrichen




Designpapier aufkleben, und zwar...




... die kleinen Teile auf die Innenseite, ...




... das große auf die Außenseite:




Tonkartonkreis ggfs. nach Wunsch, z.B. mit einem Stempelmotiv, dekorieren und/oder mit einem Wellenkreis matten.




Rückseitig das obere Drittel des Kreises mit Kleber einstreichen und auf das untere Drittel den Klettpunkt kleben. Empfehlenswert ist es, gleich das Gegenstück des Klettpunktes mitaufzulegen, damit ist eine korrekte Positionierung gesichert.




Den Gutscheinkartenhalter schließen und den Kreis mittig -wie abgebildet - auf die Verschlusslasche kleben:




Damit ist das gute Stück fertig und kann nun noch nach Belieben dekoriert werden, beispielsweise mit einem Wellenrand um den Ovalauschnitt herum und einem kleinen Text:














Mittwoch, 9. Dezember 2015

Milchreismischungen im Glas...


... präsentiere ich heute für das 9. Türchen des
Adventskalenders auf Bastelwissen-Online.

Schaut doch mal vorbei, jeden Tag winkt dort eine neue Mitmach-Idee, und am Ende werden tolle Preise verlost!





Zutaten Bratapfel-Milchreis:
30 g brauner Zucker, gemischt mit
1 Teel. Zimt
150 g Milchreis
20 g Apfelchips, zerkleinert (alternativ getrocknete Äpfel)
20 g Mandelstifte
30 g Rosinen

Zutaten Schoko-Milchreis:
1 gestr. Teel. Backkakao
30 g brauner Zucker, gemischt mit
10 g Vanillezucker
150 g Milchreis
50 g Schokotropfen
40 g weiche Karamellbonbons (z.B. Muh Muh), klein gewürfelt

Zutaten Toffee-Milchreis:
15 g brauner Zucker, gemischt mit
1 gestr. Teel. Backkakao
150 g Milchreis
100 g weiche Karamellbonbons (z.B. Muh Muh), klein gewürfelt

Zutaten Pinacolada-Milchreis (ohne Foto):
25 g feine Kokosflocken
30 g brauner Zucker
150 g Milchreis
50 g getrocknete Ananas, fein gewürfelt

Zutaten Spekulatius-Milchreis (ohne Foto):
40 g brauner Zucker, gemischt mit
1 Msp. gem. Nelken und
1/4 Teel. Zimt
150 g Milchreis
75 g Gewürzspekulatius, gemahlen oder sehr fein zerbröselt

Zutaten Cranberry-Pflaume-Milchreis (ohne Foto):
30 g brauner Zucker
150 g Milchreis
75 g Trockenpflaumen, klein gewürfelt
25 g getrocknete Cranberries

Die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in eine nicht zu enghalsige 200 ml-Flasche füllen. Hierbei kann ein einfacher Trichter aus einem Blatt Papier sehr hilfreich sein.



Die Flasche sollte wirklich randvoll sein, damit sich die Schichten nicht miteinander vermischen können. Ggfs. einfach die letzte Zutat noch ein wenig "aufstocken".
Wer nicht in Schichten arbeiten möchte - wobei das ja immer sehr attraktiv aussieht - der kann die Zutaten auch einfach alle miteinander vermischen und dann in eine Flasche/ein (Marmeladen-)Glas füllen. Das würde dann bei der Bratapfelmischung in etwa so aussehen,


bei der Schokomischung so:



Und sooo lecker schauen die fertigen Milchreisköstlichkeiten aus:
Bratapfel:


Schoko:


Toffee:


An Eure hübsch dekorierten Flaschen/Gläser hängt Ihr dann noch ein Schildchen mit folgendem Hinweis:

1 Liter Milch zum Kochen bringen, Inhalt der Flasche/des Glases hinzufügen und unter gelegentlichem Umrühren ca. 45 min bei niedriger Temperatur ziehen lassen.

Natürlich könnt Ihr Euch bei den Zutaten noch beliebige weitere Variationen einfallen lassen. Meine Mischungen habe ich alle ausprobiert und für lecker befunden! Ich bin gespannt auf eventuelle neue Kreationen von Euch!

Meine Flaschen habe ich übrigens bei Tedi für 1 Euro erstanden.

Sonntag, 6. Dezember 2015

Workshop weihnachtliche Lichterkarte

Heute gibt es beim Bawion-Adventskalender wieder ein Türchen von mir.



Material:
Tonkarton (oder anderes, ähnlich festes Papier) 27 x 9 cm
Designpapier, bestempeltes Papier o.ä. 8,5 x 8,5 cm
Transparentpapier 8,5 x 8,5 cm
Kleber
Stanzform (z.B. Stern), ersatzweise Cutter
längliches Schildchen (ca. 3 x 7 bis 8 cm), mit Abstandspads unterlegt
elektrisches Teelicht
hifreich: Falzbein



Den Tonkarton bei 9 und bei 18 cm falzen.


So wird die Karte später aufgestellt:


Auf eines der äußeren Drittel das Designpapier aufkleben

und das gewünschte Motiv ausstanzen (bzw. mit Cutter ausschneiden).
Nach Belieben das Transparentpapier prägen


und von innen hinter die Aussstanzung kleben.





Die Karte in der gewünschten Neigung aufstellen


und das mit Abstandspads unterlegte Schildchen als Stopper auf die Bodenplatte kleben.




Teelicht hineinstellen, fertig!

2 Kellnerblöcke...

... von denen einer für die aktuelle ABC-Challenge auf Bastelwissen-Online bzw.
 Der/Die/Das Blog von Bawion entstanden ist.
Dort heißt es in dieser Woche
I wie Insekt 

Unter dem Designpapier auf der Vorderseite und dem auf der rechten Klappe sind Mini-Magneten angebracht, um die Blöcke gut verschließen zu können.


Dieser schöne Spruch (AEH Design) auf der Rückseite durfte natürlich nicht fehlen 


Und wer das Insekt noch nicht entdeckt hat, hier ist es:
 

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...