Dienstag, 12. Mai 2015

Überraschungskuchen

Wie kommt das Herz in den Kuchen???


Es wird ein Schokoladenkuchen (selbst gebacken wie hier oder - wer keine Lust hat zweimal zu backen - gekauft) in Scheiben geschnitten, aus denen dann Herzen ausgestochen werden, wobei die Scheibenstärke der Höhe des Ausstechers entsprechen sollte.
In diesem Fall handelt es sich um einen leicht misslungenen Schokoladenkuchen, der für den eigentlichen Zweck (Motivtorte) nicht zu gebrauchen war.



In eine Kastenform wird ein wenig (heller) Rührteig gegeben. In den Teig werden - dicht an dicht - die ausgestochenen Kuchenteile gestellt.

Anschließend wird die Form mit hellem Teig aufgefüllt. Von dem dunklen Kuchen darf nichts mehr zu sehen sein.


Dem fertigen Kuchen sieht man nicht an, welche Überraschung er in sich birgt.


Beim Anschnitt gibt es dann den großen Aha-Effekt!

Kommentare:

Heike hat gesagt…

So einen Kuchen habe ich im vorigen Jahr meiner Tochter zum Geburtstag gebacken. Das ist eine so tolle Idee.
LG Heike

Sabine hat gesagt…

Was für eine total schöne Idee!!! Muß ich mir unbedingt merken...

GlG aus Ostfriesland,
Sabine

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...