Dienstag, 19. März 2013

Eierlikör-Ostereier

Schon lange hat es mich in den Fingern gejuckt, doch einmal selbstgefüllte Pralinen aus Hohlkörpern herzustellen.
Nun endlich wurde diese Idee in die Tat umgesetzt und zwei Tabletts mit Hohleiern, passend zum bevorstehenden Osterfest, bestellt.
 Mein allseits sehr beliebter Eierlikör nach einem alten Familienrezept bot sich geradezu perfekt als Füllung an.

 Sowohl der Likör als auch die halbflüssige Schokolade zum Verschließen wurden mithilfe der kürzlich bei Rossmann erworbenen Dekorierspritzen ein- bzw. aufgebracht.

 Die erwärmte Schokolade zum Verzieren kam in einen Frischhaltebeutel, von dem eine winzige Ecke abgeschnitten wurde - eine perfekte Möglichkeit, um filigrane Linien zu spritzen.


Die Hohlkörper werden auf durchsichtigen Kunststofftabletts mit entsprechenden ovalen Vertiefungen geliefert. Diese lassen sich wunderbar auf die gewünschte Größe zuschneiden. In eine Cellophanhülle geschoben und mit einem hübschen Bag-Topper verschlossen kullern die Eier nicht umher und machen richtig was her.


Die Schrift wurde am PC ausgedruckt, der Rahmen gestempelt (Waltzing Mouse) und das Label mit Spellbinders ausgestanzt. 
 

Kommentare:

Julia hat gesagt…

Wow, die sehen ja besser aus als gekauft und deshalb würde ich gerade die kaufen ;) Super gelungen!

Atrea hat gesagt…

hmmm,die sehen wirklich zum anbeißen aus :)
Liebe Grüße,
Atrea

Andrea hat gesagt…

Die sehen ja lecker aus - jammie - da möchte man wirklich gleich eins auf der Zunge zergehen lassen.
LG
Andrea-Emmi41

die3flinkenSpulchen-Melanie hat gesagt…

Oh wow was für eine Arbeit, aber sie sehen super lecker aus. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen wenn man die Bilder anschaut.
LG Melanie

Powerrinchen hat gesagt…

hmm lecker ich liebe Pralinen.
Wahnsinn, das ist immer so viel Arbeit.
LG Powerrinchen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...