Dienstag, 3. April 2012

Ostergras selbstgemacht

In der Vor-Osterhektik das Ostergras vergessen? Oder keins mehr bekommen?
Oder nicht in der passenen Farbe gefunden?
Kein Problem!

Einfach beliebiges, nicht zu dünnes Papier (sehr gut geeignet ist z.B. Tonpapier) in ganz, ganz schmale Streifen schneiden. Je schmaler die Streifchen, desto mehr kringelt sich das Papier (jedenfalls bei Verwendung eines Rollschneiders). Auf Gleichmäßigkeit kommt es nicht wirklich an.
Die Streifen ein wenig zusammenknüllen, fertig!

Ein DIN A4-Bogen reicht für ein kleines Osternestchen.


1 Kommentar:

Bastelfeti hat gesagt…

Coole Idee Bitavin, muß ich mir merken.

BAstelfeti

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...