Montag, 5. Dezember 2011

Pralinen

Zu Weihnachten verschenke ich nicht nur gerne Gebasteltes, sondern mindestens ebenso gerne Süßes aus der Küche, wie zum Beispiel diese Amaretto-Pralinen.
Das Rezept habe ich hier gefunden, allerdings keine Kugeln geformt, sondern die Masse in Silikon-Pralinenförmchen gedrückt, für 1/2 Stunde in den Gefrierschrank gestellt und nach dem Herauslösen in flüssige Kuvertüre getaucht.


Der Vollständigkeit halber hier noch mal die Zutatenliste:

300 g Löffelbisquits, gemahlen (z.B. mit der Moulinette)
100 g Mandeln, gerieben
125 g weiche Butter
75 ml Sahne
125 ml Amaretto
ca. 200 g Zartbitter-Kuvertüre
ca. 50 g weiße Kuvertüre
ca. 50 g Kokosfett, z.B. Palmin (zum "Verdünnen" der Kuvertüre)

1 Kommentar:

Caro *schoki* hat gesagt…

Mmmmmmmmmh die sehen echt lecker aus - dieses Jahr gab es bei uns in der Adventszeit weder Gebäck noch Pralinen. Aber so nette Pralinchen kann man ja ganzjährig essen :D

Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2012!!!

VLG
schoki

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...